Woche 4

Zuckerfrei Woche 4

Wie viel Kontrolle ist nötig?

Wie oft steigst du auf die Waage? Täglich, wöchentlich oder noch weniger?

 

Ich teilweise mehrmals täglich. Letzte Woche machte mich das verrückt. Am Morgen 2 kg schwerer als am Abend davor oder Abends plötzlich 3 kg schwerer als am Morgen. Meine Motivation war getrübt, denn ich hatte das Gefühl es tut sich nichts. Doch am Wiegetag waren es 0,8 kg weniger.

 

Diese Woche räume ich meine Waage in den Schrank! Ich möchte mich nicht nach der Zahl auf der Waage richten, sondern nach meinem Gefühl. Es hat sich bisher schon ein gutes Sättigungsgefühl eingestellt. In den letzten 3 Wochen habe ich mich kein einziges mal übergessen. Ich glaube, ich kann meinem Körper mehr vertrauen und ihm die Chance geben mir zu sagen was er braucht. 

 

"Intuition ist dein innerer Kompaß,

der dir die richtige Richtung weist"

                                       (Helga Schäferling)

 

 


Auszeiten!

Bewusste Pausen machen!

 

In der letzten Wochen waren meine Akkus leer. Diese Wiche möchte ich mir bewusst Auszeiten für mich nehmen. Mein Wohlbefinden steigern und die Seele baumeln lassen.

 

Meine morgendlichen Spaziergänge tuen mir gut und sorgen für einen freien Kopf.

 

Ich möchte mir bewusst einmal am Tag eine ruhige Tasse Tee gönnen, ohne zu denken oder abgelenkt zu werden.

 

Zeit mit Freunden habe ich für diese Woche auch eingeplant. Bei drei Kindern und dem ganzen Alltagsgedöns geht das schnell unter.

 

Päärchenzeit - Zeit verliebt zu sein! Am Samstag gehen die Kinder zu Oma und Opa und Herr Raupe und ich können einen Abend zu zweit genießen.

 

Zum Schluss nehme ich mir den Sonntag frei. Familie ohne Social Media und Arbeit. Nur für uns sein!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0