Wann brauche ich Süßes?

Wann brauche ich Süß?

Nach dem Essen

Nach jeder Hauptmahlzeit habe ich das Gefühl noch etwas Süßes zu brauchen. Ein Nachtisch oder ein kleines Stück Schokolade. Ok, beim kleinen Stück Schokolade blieb es nie, es war eine kleine Tafel.

Aus Müdigkeit

 

Meine Raupenkinder halten von Schlaf nicht sehr viel. Unzählige Nächte schlage ich mir um die Ohren. Müdigkeit ist oftmals ein Dauerzustand. An solchen Tagen fällt es mir unglaublich schwer nicht zur Schokolade zu greifen.

Aus Hunger

 

Wenn ich hungrig bin, aber keine Zeit oder Lust habe mich in die Küche zu stellen, dann ist der Griff nach Süßigkeiten sehr verlockend.

Wenn ich durstig bin

Durst und Hunger, das fällt mir oft schwer auseinander zu halten. Bin ich durstig kreisen meine Gedanken auch um Essen und weniger um Wasser. Deshalb ist hier ebenfalls einer meiner Naschfallen.



Maßnahmen

  • Ein paar Mandeln als Nachtisch bereit legen
  • Mindestens 5 Stunden Schlaf pro Nacht
  • Immer etwas schnelles und griffbereites in der Vorratskammer bereit halten, falls die Zeit kein frisches Kochen ermöglicht
  • Genügend trinken! Immer eine Wasserflasche griffbereit haben

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Madame Rigoler (Samstag, 28 Januar 2017 15:44)

    Die Tipps sind echt klasse! Ich probiere jetzt diese Tipps umsetzen. Mein Alltag muss strukturiert sein, damit ich nicht der Nascherei verfalle oder hier was, da was reinschiebe. In den Pausen brauche ich was Heißes das den Hunger nimmt. Eine Tasse Tee oder eine Tasse Gemüsesuppe helfen mir über den aufflammenden Hunger hinweg.